skip to Main Content

Ein gelungener Start ins neue Jahr … … die Jahreshauptversammlung 2019

Trotz des vorgezogenen Termins hatte sich auch am 22.1. wieder ein „harter Mitgliederkern“ in stattlicher Zahl (24)  im heimischen „BüZ“ in Deutz versammelt,  um zu sehen, zu hören, mitzureden und natürlich auch mit zu entscheiden, wie der Kölner BRH in sein 50. Jubiläumsjahr springt.   Junge Hüpfer, die gerne über „WhatsApp“ abstimmen, konnte man zwar noch nicht entdecken,  dafür boten aber der Geschäfts- wie Kassenbericht ein saftiges Futter für informationshungrige Senioren-Mitglieder.      Vorstandswahlen waren auch angesagt.  Dank der unfrei-willigen Vorentscheidungen, die bereits im letzten Jahr   Handlungszwang auslösten, war die Frage  „Wer soll künfig das Zepter schwingen?“ zügig vom Tisch.  Eine runderneuerte Mannschaft mit Klaus Schneiders (Vors.), Günter Pickartz (Stellvertreter), Wolfgang Perscheid (Schatzmeister), Reinhard Willenberg  und Dieter Prinzler (als stärkende Beisitzer) fand beim Wahlritual nur Zustimmung und das ohne Gegenstimmen!  Das gleiche Bild bei Bestellung der Kassen und Rechnungsprüfer: Ehrenmitglied Matthias Schmitz (Brühl) sowie last not least „ohne Quote (!)“  Frau Margret Folger (Lohmar) runden das künftige „tragende Team“ ab.  Aus den Anträgen ein Beschluss mit Ansage:  Die neuge-fasste Satzung wird in Kürze allen Mitgliedern zugestellt werden,  damit vor allem das Bewusstsein  „ZUM BRH ZU STEHEN“ mit einer Vitaminspritze gestärkt wird .

-ks-

Back To Top